# Das Drama von Leipzig (21.11.20)

Durch | 22. November 2020

 

Vier Stunden in Leipzig gestern Abend von Polizei eingepfercht wie Vieh. Zusammengedrängt, ohne Abstände. Das bei zwei Grad über NULL. Verboten eine Toilette aufzusuchen. Mit Pfefferspray attackiert sich aus dieser Situation zubefreien. Das war eine polizeiliche Erziehungmassnahme für renitente Bürger, die ihr gesetzlich verbrieftes Demostrationsrecht ausüben dürfen. – Ganz eindeutig eine Straftat der Polizei. Außerdem ohne Erbarmen, unmenschlich. – Komme mir niemand mehr, wir leben noch in einer freiheitlichen Demokratie. Ich schäme mich für euch. Schäme mich für diesen Staat. 🙁 Pfui!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.