Was ist hier falsch? AHA – Masken – Regeln für die erste Schulklasse

Durch | 13. September 2020

Bislang existierten keinerlei Studien, welche prüften, ob es neben den genannten und beslang untersuchten Effekten, zu einer CO2 – Rückatmung bei Operationsmasken kommt. Es sollte bewiesen werden, dass es zu einer CO2 – Akkumulation kommt unter der Maske und infolgedessen zu einer CO2-Rückatmung und einem daraus resultierenden Anstieg des Kohlendioxid im Blut kommt. – Es wurde eine Studie an 15 Probanden zwischen 18 und 40 Jahren durchgeführt. Auch das Ergebnis liegt vor.

Demnach konnte das ausgeatmete CO2 nur teilweise durch die OP-Masken entweichen. Dadurch kam es unter den Masken zu einer Akkumulation von CO2. Dieser Effekt führte zu dem Ergebnis, dass die Probanden Luft einatmeten, deren CO2-Gehalt höher lag, als derjenige, der umgebenden Raumluft.
Dieses wiederum führte zu einem Anstieg der Kohlendioxid-Konzentration im Blut der Versuchspersonen.

Nun stelle  sich jeder einmal vor, wie sich dieser Effekt bei Kindern im Schulunterricht am der fünften Klasse, nach acht Stunden Maskentragen auf ihrer Gesundheit auswirkt?

Wenn ich manchmal sehe, dass Eltern auch ihren Kleinstkindern draußen im Freien die Masken aufziehen, wächst in mir der Zorn über solches fahrlässiges Verhalten. – Fangt endlich einmal darüber nachzudenken was ihr euren Kindern damit antut, verdammt noch mal!