Die Menschen lesen nicht mehr

„Die Menschen lesen nicht mehr“. Steve Jobs hatte das mal gesagt. Auch wenn der Apple-Guru bekannt dafür war, sich oft seine eigene Wirklichkeit zu schaffen. Heute, elf Jahre später, bin ich überzeugter denn je, er hatte Recht. 

Es heißt, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. So gesehen sagt ein Video mehr als 25.000 Worte (bei 25 Bildern pro Sekunde nach unserem einstigen PAL-Standard). Es geht mir hier um mehr, als um ein hübsches Zahlen-Wortspiel. Denn durch die Omnipräsenz der Bildschirme in unserem Alltag verschiebt sich gerade die Medien-Arithmetik unserer Gesellschaft.

Youtube – die Bibliothek von Alexandria unserer Zeit

Während wir Ältere YouTube als eine Videoplattform begreifen, hat das Netzwerk für Kinder und Jugendliche eine völlig andere Bedeutung. Für sie ist YouTube Fernsehen, Tageszeitung, Suchmaschine und Lebenshilfe in einem. Wollen Millenials etwas zu einem Thema wissen, gehen sie nicht zu Google oder ihrem besten Freund, sondern auf YouTube (Mehr dazu auch hier)

Der Branchenverband Bitkom hat jüngst ermittelt, welche Handyfunktion (nach Musik) jungen Menschen am wichtigsten ist. Das Ergebnis dürfte nicht überraschen: Video. Noch vor Social Networks und den Messenger-Diensten.

Und wie so oft: Was uns unsere Kinder heute vorleben, ist morgen Realität für uns alle. Facebook, WhatsApp, Instagram anyone? 

Wer macht das Rennen?

Wenn nun aber mit 5G eine mobile Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung steht, die sogar Glasfaser in den Schatten stellt, dann gehen alle Schleusen auf. Dann kämpfen Text, Bild, Audio und Video plötzlich gleichberechtigt nebeneinander um das knappe Gut Aufmerksamkeit. 

Wenn Ladezeiten und Datenvolumen keine Rolle mehr spielen; wer am Ende wohl das Rennen machen wird. Das Zauberwort heißt: Social Video! Social Video ist mehr als nur Technik. Social Video ist eine Kulturtechnik. Und um die zu erlernen, bedarf es mehr, als nur ein paar halbherzige Social-Media-Schulungen.

Ein Blog interessant zu gestalten, bedarf es aller dieser visuellen Elemente.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei